Neues aus dem Kleingarten

Wir haben jetzt in die Hochbeete unsere ganzen Kräuter gepflanzt. Deshalb können wir uns öfter ein Kräutersträußchen mitnehmen. Vor dem Frost wollen wir die Kräuter bündeln und im Gartenhaus trocknen.

Vor zwei Wochen durften wir die letzten Äpfel aus dem Baum des Nachbargartens ernten. Am Sonntag sind wir kurzerhand zur Streuobstwiese bei Haus Horst gefahren und haben noch einmal drei große Beutel Äpfel mitgebracht. Diese Äpfel liegen jetzt in Apfelstiegen im Gartenhaus und können bei Bedarf mitgenommen werden.

In zwei Hochbeete haben wir normale, weiße und rote Winterzwiebeln gepflanzt und mit Stroh und Vlies vor den Vögeln geschützt. Auf der linken Seite wollen wir zum Nachbargarten hin eine Blaubeerhecke pflanzen. Für die Kartoffeln im nächsten Jahr haben wir einige Kübel aufgestellt. Wir werden ausprobieren, wie hoch der Ertrag mit Terra Preta, mit Bokkashi und unter Stroh ist.

Die Beete leeren sich. Aber unsere Tomaten reifen immer noch in Massen! Wir konnten schon oft Tomatensoße damit kochen. Auch Kürbisse und Lauch gibt es noch.

Wir haben eine Kalebasse bekommen und werden vielleicht ein Kunstwerk daraus machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.