Protokoll T-Café 8. Mai 2024

Das T-Café vom 08.05.2024, 18:00-20:30 Uhr in der VHS Mönchengladbach war zahlreich besucht. Anbei die Notizen.

Es waren dabei…

Gastgeber: Transition Town – Hannelore Fränken

Moderation: Cora Herzog

Teilnehmer: Doris, Astrid, Peter, Lisa, Silvia, Steffi, Mascha, Anne, Samantha, Michael, Jutta, Barbara

Vorstellung des Gradido

Allgemein:

Hauptsächlich ging es um den Gradido – die Ökonomie der Menschlichkeit, eine alternative Währung. Weltweit gibt es derzeit tausende lokale, alternative Währungen. In/um Mönchengladbach gibt es seit Anfang Januar eine wachsende Gruppe von Menschen, die sich für den Gradido entschieden hat, und ihn hier im Umkreis aktiv im Alltag nutzen möchte.

Am Gradido wird im Rahmen der Gradido Akademie seit über 20 Jahren geforscht (Bionik). Alle Prinzipien rund um den Gradido haben ihr Vorbild in der Natur. Die größte Idee, die dahinter steht ist, zum Weltfrieden beizutragen. Das Team und die Menschen rund um den Gradido setzen aktuell soziokratische Arbeitsstrukturen um.

Den Gradido gibt es als elektronische Währung. Zur Nutzung eröffnet man einfach und schnell ein Konto auf der Gradido Webseite https://gdd.gradido.net/login. Darüber hinaus gibt es den Gradido auch als physische Währung. In dieser Form wird er DankBar genannt. Mehr zum DankBar hier:

https://gradido.net/de/der-dankbar-kommt-gradido-in-scheinen/

Drei Säulen des Gradido

Die konzeptionelle Ausarbeitung des Gradido umfasst drei Säulen. Nur die erste Säule (das aktive Grundeinkommen) wird bisher in der Praxis umgesetzt.

  1. Säule ist das aktive Grundeinkommen von bis zu 1.000 Gradidos
  2. Säule werden die Staatsausgaben von 1.000 Gradidos pro Person für die Infrastruktur sein.
  3. Säule wird ein Umwelt- und Ausgleichsfond von 1.000 Gradidos pro Person für Reparaturen an der Umwelt sein.


Aktives Grundeinkommen schöpfen

Man kann Gradidos schöpfen/erhalten, durch alles was man ohne €-Entlohnung, ehrenamtlich für die Gemeinschaft tut, z.B. Tätigkeit in Vereinen, Müll sammeln in der Natur, kostenfreie Veranstaltungen für die Gemeinschaft organisieren, etc. Die Möglichkeiten sind vielfältig. Jeder im Rahmen seiner Möglichkeiten, Fähigkeiten und Freude. Auch für das Begleiten von Kindern als Mutter, Vater, Oma, Opa, Tante, Onkel, Freund:in können Gradidos geschöpft werden. Die maximale Menge, die insgesamt pro Monat geschöpft werden kann, sind bis zu 50 Stunden. Dabei wird jede Stunde mit 20 Gradido vergütet. Somit kann man auf ein maximales aktives Grundeinkommen von (50 Stunden zu 20 Gradidos =) 1.000 Gradidos pro Monat kommen. Mehr dazu hier: https://gradido.net/basic-income/

Vergänglichkeit

In Anlehnung an den Kreislauf des Lebens, also der Kreislauf von Werden und Vergehen, beinhaltet das Gradido-Konzept eine Vergänglichkeit. Dies bedeutet, dass die Gradidos, die nicht weiter gegeben werden, im Laufe eines Jahres nach einem bestimmten Prozentsatz verfallen. Auf der Gradido-Website finden sich unter dem Menüpunkt „Fragen und Antworten“ detaillierte Angaben, die die Vergänglichkeit für die elektronischen Gradido und den physischen BankBar berechnet wird. https://gradido.net/de/faq/

Weitere Informationen

  • kostenloses Hörbuch https://gradido.net/de/book/
  • gedrucktes Buch – unter dem gleichen Link, wie das Hörbuch findet sich auch die gedruckte Version.
    Vernetzung, Kontakt und Austausch über Telegram
  • – „GradidoGruppe“ – Große Gruppe (akt. 831 Mitglieder) der Initiatoren Bernd Hückstädt und Margret Baier mit vielen Unterthemen (z.B. Vernetzung nach Postleitzahl und international, Austausch Chats und mehr…) https://t.me/GradidoGruppe
  • „Gradido – Infos wir leben DankBar“ – kleinere Gruppe (akt. 88 Mitglieder) initiiert von Andrea Kamphausen, seit Februar 2024, mit Menschen aus Mönchengladbach/Umgebung und Freunde. Ziel: Austausch und Vermetzung von Gradido-Interessierten. Bei Interesse einfach eine Mail an transitiontown_mg@posteo.de senden.
  • „Gradido – DankBar nutzen“ – kleiner Gruppe (akt. 57 Mitglieder) initiiert von Dietmar, seit März 2024, mit Menschen aus der Region Niederrhein und Freunde, strukturierter Austausch nach Unterthemen (Liste von Menschen mit Gradido Konto, Veranstaltungen et.) Hier finden wir Menschen und Möglichkeiten, wo wir Gradido nutzen können.
    https://t.me/+CCI5hO6p-QdmN2Uy

 

Fazit

An diesem Abend mit Menschen für die der Gradido neu war und Menschen, die schon seit einigen Monaten Erfahrung mit dem Gradido haben und ihn aktiv im Alltag nutzen, wurden …

  • Viele Fragen beantwortet und direkt ein Konto eröffnet.
  • Fand ein konstuktiver und kontroverser Austausch statt.
  • Gab es viel Inspiration für die sofortige Möglichkeit der Nutzung des Gradido im Alltag.
  • Kamen offene Fragen auf z.B. Wie können Menschen hier vor Ort in das Gradido Netzwerk ohne Online-Konto oder die Nutzung von Telegram eingebunden werden?
  • Wurde Interesse an weiterer Vernetzung und Austausch bekundet.

 

Herzliche Einladung an alle, die weiteres Interesse an Gradido haben, selbst eine Veranstaltung ins Leben zu rufen, auf der Website ein Konto zu eröffnen, sich mit den Teilnehmern des Treffens oder über Telegram zu vernetzen …
Es gibt viele Möglichkeiten. Wir fangen gerade erst an. Über weitere Termine wird auch hier informiert werden.